Kirchengemeinde St. Jürgen zu Gettorf
  • Nachrichten aus unserer Gemeinde:

  • Terminkalender

    Juli 2018
    Mo Di Mi Do Fr Sa So
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031EC
  • Nächste Termine

  • Besuchen Sie auch unsere Seite der KONZERTKIRCHE: www.konzertkirche-gettorf.de

  • Quartiere gesucht: Bläserkreis Mecklenburg-Vorpommern im September zu Gast

    Von koehrsen

    Vom 21.-23. September 2018 wird uns der Bläserkreis Mecklenburg-Vorpommern besuchen. Das Ensemble ist ein Zusammenschluss ambitionierter und engagierter Laienblechbläser unter Leitung von Martin Huss (Landesposaunenwart für Mecklenburg und Vorpommern). Die Blechbläser werden unser Gemeindeleben im September mit einem Konzert und weiteren Auftritten bereichern.

    Dafür suchen wir Menschen, die sich vorstellen können, eines oder mehrere Mitglieder des Kreises für zwei Nächte zu beherbergen. Weitere Infos oder Quartierangebote bitte an Kantorin Julia Uhlenwinkel (Telefon: 04346-4139010 oder 0152-03753501).

    Themen: Presse | Kommentare deaktiviert

    Sonntag, 26. August 2018, ab 9.15 Uhr: Spontanchor – Wer macht mit?

    Von koehrsen

    26. August 2018
    09:15bis11:15

    Am Sonntag, 26. August, laden wir alle ein, die Lust haben, in einer Gruppe zu singen, aber meistens keine Zeit zum regelmäßigen Proben haben: Ein „Spontanchor“ singt dann im Gottesdienst um 10.00 Uhr in der St. Jürgen-Kirche.

    Alle, die Lust haben mitzusingen, treffen sich um 9.15 Uhr in der Kirche, um gemeinsam ein paar leichte Lieder kennenzulernen. Ab 10.00 Uhr werden diese Lieder dann für und mit der Gemeinde gesungen.

    Bitte trauen Sie sich und kommen Sie vorbei! Es sind keine Vorkenntnisse nötig – allein Spaß am Singen ist mitzubringen! – Weitere Infos gibt es bei Kantorin Julia Uhlenwinkel (Telefon: 04346-4139010 oder 0152-03753501).

    Themen: Presse, Termine | Kommentare deaktiviert

    Unsere Gemeinde:

    Von koehrsen

    Jahreslosung im Verlag am Birnbach – Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

    In Gettorf ist die Kirche nicht nur im Dorf,
    sondern das Dorf ist auch in der Kirche.

    Von weitem schon sieht man den Turm der St. Jürgen – Kirche im Herzen des Dänischen Wohlds. Sie ist nicht nur Wahrzeichen Gettorfs und beherbergt unschätzbare Kunstwerke, die Touristen gerne besuchen, sondern ist zusammen mit der Kirche „Zum guten Hirten“ in Schinkel und dem „Raum der Kirche“ in Neuwittenbek das Gotteshaus, in dem von den ca. 7400 Gemeindeglieder viele sich regelmäßig zum Gottesdienst in verschiedenen Formen versammeln. Dazu sind die Gottesdienste in unseren Altenheimen sowie im „Pasterpark“, am Kanal, auf dem Marktplatz und in Scheunen gute Tradition.

    Wir achten die unterschiedliche Art der Menschen, ihr Christ-sein zu leben und möchten eine Kirche sein, in der jede/r gestärkt werden kann im Glauben, in der Kraft und Lebensfreunde. So, wie es das Bibelwort über unserem Leitbild aus 2.Tim. 1,7  ausdrückt: „Gott hat uns nicht gegeben einen Geist der Verzagtheit, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.“

    Besonderen Wert legen wir auf die Kinder- und Jugendarbeit sowie auf die Kirchenmusik.

    In unseren Ev. Kindertagesstätten „Krippe am Regenbogen“, in der altersgemischten Gruppe „Arche Noah“ und im Regelkindergarten „Regenbogen“ in Gettorf sowie in der altersgemischten- und Regelgruppe der Kita „Sonnenstern“ in Schinkel   werden Kinder von der Krippe bis hin zum Schuleintritt betreut, die später oft  unsere „Kinderkirche“ oder andere Kinder- u. Jugendgruppen besuchen.

    Gospelmusik ist ebenso geschätzt wie klassische Kantorei, Flöten oder Posaunen, bereichert durch den Kinder- u. Jugendchor.

    Über 100 Jugendliche werden jedes Jahr in unseren Kirchen konfirmiert, wobei etliche danach als „Teamer“ weiter in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind.

    Die Erwachsenen  finden sich zusammen in den Frauenkreisen, den Senioren-Veranstaltungen, Bibelstunde,  Besuchskreisen oder zu gemeinsamen Reisen.

    Zu unserer Kirche gehören die kommunalen Gemeinden Altenhof, Gettorf, Lindau, Neudorf-Bornstein, Neuwittenbek, Tüttendorf und Schinkel.

    Aus den Gemeindegliedern werden in den Kirchengemeinderat 10 Mitglieder gewählt  und 2 berufen; dazu kommen Pastorin Christa Loose-Stolten, Pastor Frank Boysen und Pastor Dirk Schulz.

    Themen: Presse | Kommentare deaktiviert

    Gemeinsam Kirche im Ort gestalten

    Von koehrsen

    .

    Dirk Schulz bewirbt sich um Pastorenstelle in Schinkel /

    Vorstellungsgottesdienst

    am 6. September, 18 Uhr,

    in der Kirche Zum Guten Hirten

    .

     

    Quelle: Eckernförder Zeitung vom 25.8.2015

     

    Themen: Archiv | Kommentare deaktiviert

    Abschiedskonzert: „Er muss verliebt sein in die Orgel“

    Von koehrsen

    Gettorf Das Sonnenlicht, das durch die Kirchenfester fiel, und Organist Simon Harden mit seinem atemberaubenden Spiel ließen die altehrwürdige Marcussen-Orgel in St. Jürgen am Freitagabend in vollkommenen Glanz erstrahlen. Etwa 200 Besucher erlebten ein großartiges Abschiedskonzert von Simon Harden, der, von 2006 bis 2009 Kantor in Gettorf, Deutschland nun verlässt, um im heimatlichen Dublin das Amt des Orgeldozenten anzutreten.

    Lesen Sie hier den ganzen Artikel aus der Eckernförder Zeitung vom 06.07.2015.

    Themen: Archiv | Kommentare deaktiviert

    Simon Harden „reich an Erfahrung“

    Von koehrsen

    Mit einem auf die Gettorfer Orgel zugeschnittenen Programm verabschiedet sich der Organist morgen von seinen Zuhörern

    Gettorf Es ist sein vorerst letztes Orgelkonzert in Deutschland. Bevor Simon Harden Deutschland verlässt und als Orgeldozent im Dubliner „Conservatory of Music and Drama“ ins Amt tritt, ist er morgen, am Freitag, um 20 Uhr in der Gettorfer St. Jürgen-Kirche zu Gast. Simon Harden war von 2006 bis 2009 Kantor in St. Jürgen. Er studierte Orgel in Dublin, Berlin, Hamburg und Paris, gab Orgelkonzerte in ganz Europa, Weißrussland und Japan und gewann zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben. Zuletzt war er Organist und Musikdirektor in der Anglikanischen Kirche in Frankfurt am Main, Organist und Chorleiter in der Christuskirche in Bad Vilbel und unterrichtete Klavier und Orgel an der Internationalen Schule in Frankfurt. Er schreibt regelmäßig für die britische Zeitschrift „Choir & Organ“. Anlässlich seines Konzerts morgen in St. Jürgen verkauft der Kirchbauverein die CD, die Simon Harden vor weni-gen Jahren auf der Gettorfer Marcussen Orgel eingespielt hat. Herr Harden, irgendwie schließt sich ein Kreis. Nach Ihrem Musikstudium im heimatlichen Dublin, Berlin, Hamburg und Paris hatten Sie von 2006 bis 2009 Ihre erste Stelle als Kantor in Gettorf. Mit was für einem Gefühl kommen Sie zurück nach Gettorf?

    Lesen Sie hier weiter: “Interview: Michaela Lauterbach”

    (Quelle: Eckernförder Zeitung vom 02.07.2015)

    Themen: Archiv | Kommentare deaktiviert

    « Vorangehende Artikel