kirche-gettorf
  • Sorgentelefon: 04346/93 88 92
  • Aufgrund der Allgemeinverfügung
    des Kreises Rendsburg-Eckernförde über das Verbot
    von öffentlichen Veranstaltungen
    an Hochschulen, an staatlichen
     
    Theatern und Opernhäusern sowie Veranstaltungen von Religionen und Weltanschauungen
    nach § 28 Infektionsschutzgesetz“
     

     

    sind alle Veranstaltungen und Gottesdienste der Kirchengemeinde Gettorf
    bis auf Weiteres ABGESAGT!

    Hierzu das offizielle Dokument: 200313_-_AV_Verboet_oeffentliche_Veranstaltungen_Hochschule_Theater_Reigio…

  • Nähere Informationen zu unseren Konzerten in der KONZERTKIRCHE finden Sie unter:
    www.konzertkirche-gettorf.de

  • « | Home

    Gottes Wort des Tages – Pastor Frank Boysen – 31.3.2020

    Von koehrsen


     

    Foto: F. Boysen – Pfadfinder sammlen Lebensmittel für die Gettorfer Tafel

    „In der Krise zeigt sich der Charakter“

    … hat Helmut Schmidt gesagt. An diesen Ausspruch wird in diesen Tagen häufig erinnert. Und es ist ja wahr: So richtig lernen wir Menschen erst richtig kennen, wenn wir sie in einer Belastungssituation erleben. Wenn alles so vor sich hin plätschert, sind alle irgendwie mehr oder weniger nett. Aber wenn der Pegel steigt, wenn der Druck zunimmt, wenn die Einschläge näher kommen, wenn die Krise sich zuspitzt – dann kennen wir manchmal unsere besten Freunde nicht wieder.

    Es gibt beides. Eine Supermarktkassiererin berichtet: „Die Leute, die vorher nett waren, sind jetzt besonders nett. Und die vorher unfreundlich waren, sind es jetzt noch mehr.“ Aber es gibt auch die Beobachtung, dass Menschen sich ganz verändern. Also: Vorher freundlich, jetzt dünnhäutig. Vorher gelassen, jetzt gereizt. Vorher humorvoll, jetzt völlig spaßbefreit.

    Unsere jungen Pfadfinder erleben das, wenn sie Lebensmittel für die „Gettorfer Tafel“ sammeln. Da sind ganz viele, die positiv und besonders freundlich sind. „Gute Sache, toller Einsatz.“ Aber da sind auch diejenigen, denen man schon beim Reinkommen ansieht, dass sie angespannt sind. „Zu geringe Abstände!“, „jetzt sollen wir auch noch für die Asylanten spenden“ – das sind dann so die Kommentare, die dann kommen.

    Die Krise verändert unseren Umgang miteinander. Das ist manchmal ernüchternd, im Großen und Ganzen aber auch ganz aufschlussreich. Es gibt Menschen, die haben jetzt Angst und reagieren verkrampft. Aber es gibt auch Menschen, die gehen mit den Veränderungen und ihren Sorgen produktiv um und nehmen die Menschen in ihrer Umgebung noch einmal mit neuen Augen wahr. So steckt in jeder Krise eine Chance…

    Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und Besonnenheit. 2. Tim 1,7

    Pastor Frank Boysen

    Topics: Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Gottes Wort des Tages – Pastor Frank Boysen – 31.3.2020

    Kommentare geschlossen.