kirche-gettorf
  • Herzliche Einladung zur Goldenen Konfirmation

    der Jahrgänge 1971/1972

    Wir feiern am 11.09.2022 die Goldene Konfirmation mit einem Gottesdienst um
    10 Uhr
    in der St. Jürgen Kirche.

    Anschließend gibt es ein kleines Programm und
    ein gemeinsames Mittagessen.

    Bitte melden Sie sich im Kirchenbüro an unter: 04346/938810 oder kirchenbuero-gettorf@kkre.de


  • Stellenangebote:

  • Wir feiern Präsenzgottesdienste.

    Gettorf / Schinkel / Neuwittenbek


    Himmelfahrt – Do. 26.05.22 11:00 Uhr
    Open-Air-Gottesdienst in Neuwittenbek, AN der Mehrzweckhalle, Pastor Chwastek


    So. 29.05.22 10:00 Uhr
    Gottesdienst, St. Jürgen Kirche, Prädikantin Ulrike Dawin

    So. 29.05.22 18:00 Uhr
    Abend-Gottesdienst, Kirche „Zum Guten Hirten“, Prädikantin Ulrike Dawin


    Juni                                                                             

    So. 05.06.2022   10:00 Uhr
    Pfingstgottesdienst mit Taufen, Pasterpark (Pastorat II), Pastor Ströh
    – bei schlechtem Wetter in der St. Jürgen-Kirche –


    So. 12.06.2022   16:00 Uhr
    Punkt 5 Gottesdienst, Pasterpark, Pastor Boysen


    So. 19.06.2022   10:00 Uhr
    Gottesdienst, St. Jürgen Kirche,
    Pastor Chwastek


    So. 26.06.2022   10:00 Uhr
    Gottesdienst, St. Jürgen Kirche
    Pastorin Zedlitz

    Bitte beachten Sie unsere aktuellen Aushänge und Infos auf  www.kirche-gettorf.de .


     


  • KONZERTKIRCHE Gettorf:

    Nähere Informationen zu unseren Konzerten finden Sie unter:

    www.konzertkirche-gettorf.de


  • FRIEDHOF

    Unsere Friedhöfe in Gettorf und Schinkel –
    ein Ort des Gedenkens, der Trauer, der  Besinnung

    Sterben, Tod und Trauer gehören zu unserem Leben dazu.

    Stirbt ein geliebter Mensch,  dann sind wir tief betroffen und Menschen, die sich mit den Verstorbenen verbunden fühlen, suchen diesen Ort auf. Er ist darum eine besondere Stätte der Erinnerung und der Verbundenheit, der helfen kann, die Trauer zu bewältigen. Dort  können wir unseren Gedanken und Gefühlen nachgehen.
    Jeder Mensch ist nach unserem christlichen Verständnis ein Geschöpf Gottes, einmalig und unverwechselbar in dieser Welt und in der Ewigkeit. „Ich habe dich erlöst, ich habe bei deinem Namen gerufen, du bist mein“, spricht Gott (Jesaja 43,1).
    Darum ist es uns als Kirche wichtig, dass kein Name verloren geht und  unser Friedhof eine würdige Stätte ist, um den Verstorbenen und ihren Angehörigen Respekt und Wertschätzung zu erweisen.

    Früher waren Erdbestattungen selbstverständlich und von Anfang an war die Kirche dafür zuständig. Seit dem Mittelalter gibt es eine Bestattungspflicht, die 1806 mit dem Preußischen Landrecht gesetzlich geregelt wurde.  Die Bestattungskultur hat sich in den letzten Jahren aber sehr verändert, Menschen wählen unterschiedliche Formen der Beisetzung, die Zahl der Urnenbestattungen hat sehr zugenommen.
    Wir möchten dem entgegen kommen, die Wünsche und Bedürfnisse der Menschen aufnehmen, und so gibt es auf unserem Friedhof verschiedene Bereiche.  

    Unsere Friedhöfe sind im Laufe ihrer Geschichte auch eine Parkanlage geworden. So nehmen viele Menschen dort auch die Möglichkeit der Einkehr wahr bei einem Spaziergang oder in Gettorf in der Rosenkranzkapelle.
    Auch Sie sind herzlich eingeladen, schauen Sie unsere Friedhöfe einmal an. Für Fragen, Anregungen und Beratung stehen unsere Mitarbeiter/in Frau Fischer (Friedhofsbüro), Herr Sievers, Herr Sell und auch ich gern zur Verfügung.

    ……………………

    Der Friedhof ist die Stätte, auf der die Verstorbenen zur letzten Ruhe gebettet werden.Er ist mit seinen Gräbern ein sichtbares Zeichen der Vergänglichkeit des Menschen.Er ist zugleich ein Ort, an dem die Kirche die Botschaft verkündigt, dass Christus dem Tode die Macht genommen hat und denen, die an ihn glauben, das ewige Leben geben wird.Aus dieser Erkenntnis und in dieser Gewissheit erhalten Arbeit und Gestaltung auf dem Friedhof Richtung und Weisung.